Zungenreiniger aus Kupfer

Zunge reinigen | Die besten Hausmittel | Meine Erfahrung

Wir putzen uns die Zähne und benutzen vielleicht auch Zahnseide und Mundspülungen. Aber auch die Zunge wird von Bakterien besiedelt und muss gesäubert werden.

Eine saubere Zunge sorgt nicht nur für einen frischen Atem, sondern sorgt eine besseren Mundflora und unterstützt somit die Zahnpflege. Die Zungenreinigung sollte in 2 Schritten durchgeführt werden:

  1. Zungenbelag entfernen (Schaber oder Löffel).
  2. Zunge desinfizieren (Mundspülung oder Zahnöl).

Zunge reinigen

Zungenbelag besteht aus unzähligen Bakterien und Mikroorganismen. Diese können Mundgeruch, Karies und Zahnfleischschwund verursachen. Um das zu verhindern, ist die Zungenreinigung wichtig für die tägliche Mundhygiene. Nur so können die Bakterien zuverlässig entfernt werden.

Hier erfährst du, wie du deine Zunge reinigen und pflegen kannst und so eine gesunde Mundflora bekommen kannst.

1. Zungenbelag entfernen

Verwende keine Zahnbürste, um den Belag auf der Zunge zu entfernen.

Erstens reiben die Borsten mehr an der Zungenoberfläche, als dass sie diese reinigen. Zweitens sammeln sich die Bakterien auf der Zahnbürste. Diese verteilt man beim nächsten Zähneputzen wieder schön im Mund.

Zungenbelag dauerhaft zu entfernen ist übrigens nicht möglich. Sie muss jeden Tag geputzt werden, weil sich der Zungenbelag ständig neu bildet.

Es gibt 2 Möglichkeiten, die Zunge von Belag und Bakterien zu befreien.

Zungenreiniger und Zungenschaber

Der Zungenreiniger entfernt den Zungenbelag durch Schaben auf der Zungenoberfläche. Man setzt den Zungenreiniger hinten an der Zunge an und schabt dann nach vorne hin den Belag ab.

Das wiederholt man so lange, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Ganz sauber wird die Zunge aber nicht immer. Manche Lebensmittelbestände (Farbpigmente) sind hartnäckig und bleiben auf der Zunge. Sie verschwinden in der Regel wieder von selbst.

Wenn du übrigens gerne etwas für die Umwelt tun willst, dann entscheide dich für einen Zungenreiniger aus Kupfer oder Edelstahl. Den habe ich unter diesem Text verlinkt.

Da die Zunge viele Geschmacksnerven enthält und empfindlich ist, sollte man nicht so viel Druck beim Reinigen ausüben. Um Mundgeruch zu entfernen, sollte die Zunge danach desinfiziert werden.

Zunge reinigen mit Löffel

Wenn man nichts zur Hand hat, kann man auch einen Löffel ohne scharfe Kanten als Schaber benutzen. Aber mal ehrlich: Das muss wirklich nicht sein.

Löffel reinigen die Zunge nicht so effektiv und irgendwie ist das dann doch nicht so appetitlich. Die Möglichkeit besteht allerdings dennoch.

Dann lieber einen Löffel nehmen, den man auf jeden Fall nicht mit Essbesteck verwechseln kann.

2. Zunge desinfizieren

Nachdem du den Zungenbelag abgeschabt hast, solltest du sie im nächsten Schritt desinfizieren. Das entfernt nicht nur die Bakterien, sondern erfrischt deinen Atem und entfernt Mundgeruch.

Welche Möglichkeiten du dazu hast, erfährst du im folgenden Abschnitt.

Mundspülung gegen Mundgeruch bei belegter Zunge

MundgeruchMundgeruch entsteht laut Experten in etwa 90 Prozent aller Fälle im Mundraum und nicht im Magen. Der Magen ist nur selten für Mundgeruch verantwortlich.

Schuld am Mundgeruch sollen Bakterien sein, die sich auf der Zunge sammeln (siehe Studie zu Mundgeruch). Essensreste und abgestorbene Schleimhautzellen-Schwefelverbindungen lagern sich als Zungenbelag ab und führen zu Mundgeruch. Wer sich die Zunge schabt, der weiß, dass eine belegte Zunge ziemlich übel riechen kann.

Durch die regelmäßige Zungenreinigung kann Mundgeruch vermieden oder zumindest eingedämmt werden. Außerdem sieht eine rote Zunge schöner aus als eine belegte.

Manche benutzen auch Mundwasser oder Mundspülungen, um einen frischen Geschmack zu bekommen. Die Zunge wird dadurch leider aber auch nicht sauber. Man sollte den Mund erst spülen, nachdem man sich die Zunge geputzt hat.

Wasserstoffperoxid | Meine Erfahrung

Auch gut gegen Mundgeruch ist das Spülen des Mundes mit Wasserstoffperoxid. Früher war es gängiges Hausmittel. Ich selbst nutze es und kann nur positives darüber berichten.

Vor allem nach einem deftigen Mahl oder morgens nach dem Zähneputzen empfehle ich, den Mund mit Peroxid zu spülen. Es nimmt wirklich alle Gerüche weg. Mein Mundgeruch morgens ist danach auch verschwunden.

Zuvor muss der Belag auf der Zunge mit einem Zungenschaber entfernt werden.

Mein Tipp für dich: Benutze Wasserstoffperoxid ohne Stabilisatoren wie Phosphorsäure. Säuren sind schlecht für die Zähne.

Zunge reinigen mit Öl

Eine weitere Möglichkeit zur Vermeidung von Mundgeruch sind Öle (Ölziehen).

Öle haben eine unglaubliche Wirkung auf die Mundgesundheit. Sie wirken nicht nur desinfizierend, sondern teilweise auch antiviral, schmerzlindernd und entzündungshemmend. Kokosöl wird auch in der Zahnaufhellung eingesetzt. Mehr darüber erfährst du in dem Artikel zu Zahn- und Mundöle.

Jedes Öl hat andere Wirkungen in der Zungenreinigung. Hier erfährst du, welche Wirkung welches Öl hat.

Zungenreinigung mit Hausmittel

Welche Hausmittel eignen sich für die Zungenreinigung? Wasserstoffperoxid hatte ich bereits weiter oben genannt. Aber es gibt auch weitere.

  • Alternativ kannst du auch Zahn- und Mundöle verwenden. Sie wirken ähnlich wie Peroxid, können im Geschmack aber beliebig variiert werden.
  • Abgekühlter Kräutertee aus Salbei, Thymian oder andere antibakterielle Kräuter säubern die Zunge ebenfalls.
  • Einen halben Teelöffel Backpulver in Wasser aufgelöst soll die Zunge ebenfalls reinigen.

Warum sollte man sich die Zunge reinigen?

Bakterien fühlen sich in unserer Mundhöhle wohl. Die Oberfläche der Zunge ist rau. Nahrungsreste und Farbpigmente, wie zum Beispiel der von Kaffee, lagern sich leicht auf der Zunge ab.

So bildet sich ein weißer oder manchmal auch ein bräunlicher Belag. Für die Bakterien ein gefundenes fressen.

Es wird oft behauptet, dass man mit dem Entfernen des Zungenbelags auch ein Großteil der Bakterien entfernt. Das soll Karies und Zahnfleischrückgang vorbeugen.

Das ganze macht man am besten mit einem Zungenreiniger. Zungenreiniger haben eine geriffelte Struktur, die den Belag von der Zungenoberfläche abschaben. Diese sind so konzipiert, dass sie schonend über die Zungenoberfläche fahren und dort keinen Schaden anrichten.

Leave a Reply