Zahnaufhellung, Zahnaufhellung Test

Zähne aufhellen? Nichts leichter als das! Wir haben den Zahnaufhellung Test gemacht und zeigen Dir die 8 besten und effektivsten Bleaching-Produkte für zu Hause.

Unser Versprechen an Dich:

  • Du siehst echte Vorher-nachher-Bilder!
  • Alle Tests sind echt!

Es gibt 3 Produkte, die wir Dir für die Zahnaufhellung für zu Hause empfehlen. Und hier sind unsere Testergebnisse.

Unser Testsieger

So hell können Deine Zähne werden:

  • Von Stufe 16 zu 1: nur beim Zahnarzt möglich.
  • Von Stufe 12 zu 2: mit dem hier vorgestellten Produkten möglich.

Zahnaufhellung-Stufen, Zahnfarbskala

Die besten Bleaching-Produkte für zu Hause

Vor jeder Anwendung solltest Du Deine Zähne putzen und Zahnseide verwenden. Um das beste Ergebnis zu erhalten, solltest Du auf alle Lebensmittel verzichten, die Deine Zähne gelb färben und das richtige essen: Was essen nach dem Bleaching?

Welche Bleaching-Methoden es noch so alles gibt, erfährst Du im Kapitel „Bleaching-Methoden“.

Platz 1: DiamondSmile Zahnbleaching Set

Diamondsmileteeth Test

DiamondSmile bietet ein hervorragendes Zahnbleaching-Set mit genialen Testergebnissen an. Deshalb landet es auch auf Platz 1.

Mit dem Bleaching-Set lassen sich die Zähne um etwa 10 Stufen aufhellen. Somit erreicht man damit fast Zahnarzt-Niveau.

Das ist allerdings das einzige Produkt, welches wir nicht direkt selbst getestet haben. Das Produkt wurde von einer anderen Person getestet und das Resultat hat man uns dann zur Verfügung gestellt.

Zum Testsieger

Platz 2: Whitening Pen von Superweiss

Superweiss Whitening PenIn den USA Verkaufshit! In Deutschland immer beliebter und in unserem Zahnaufhellung Test ein guter Zahnaufheller! Und das nicht ohne Grund: Der Superweiss Whitening Pen ist ein Whitening Pen, der Dein Lächeln schnell wieder weißer machen kann!

Whitening Pen Anwendung:

Die Anwendung des Whitening Pens ist sehr einfach. Der Stift ist mit einem aufhellendem Bleichmittel gefüllt, welches auf die sichtbaren Zähne aufgetragen wird. Danach muss das Bleichmittel 30 Minuten lang einwirken. Solange darf nichts gegessen werden.

Nebenwirkungen oder Beschädigungen kann man beruhigt ausschließen, da der Whitening Pen bereits viele Tests hinter sich hat. Wenn Du mehr über den Stift erfahren möchtest, kannst Du unseren Whitening Pen Erfahrungsbericht lesen.

Whitening Pen Superweiss Whitening Pen Test

Whitening Pen, getestet von Natascha

  • Sehr schonend für den Zahnschmelz.
  • Enthält kein Peroxid. Das Ergebnis ist ganz okay.
  • Das Gebiss kann kurzzeitig schmerzempfindlicher werden.

Superweiss Whitening Pen kaufen

Platz 3: Aktivkohle im Test

Auch wenn man Aktivkohle nicht zu oft anwenden sollte, gehört sie definitiv zu den besten Zahnaufhellern. Wo man auch die Bewertungen zu dazu anschaut, sie sind fast immer positiv.

Zahnaufhellung Aktivkohle

Und so ist das auch. Deshalb landet Aktivkohle auch auf Platz 3. Abzüge gibts dafür, weil Kohle nicht ganz unschädlich für die Zähne sein soll, wenn man es zu oft anwendet.

Zu kaufen gibt es die Kohle als Pulver, als Zahncreme oder als Tabletten. In unserem Zahnaufhellung-Test haben wir Aktivkohle als Pulver getestet. Das Ergebnis nach nur einer Woche lässt sich sehen. Bei längerer Anwendung können die Resultate aber deutlich besser ausfallen.

Aktivkohle Anwendung:

Empfohlen wird oft eine Anwendungsdauer von bis zu 3 Wochen. Man sollte aber aufhören, sobald man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Den ganzen Artikel findest Du hier: Zahnaufhellung mit Aktivkohle.

Zahnaufhellung Aktivkohle vorher-nacher-Bild

Aktivkohle, getestet von Andreas

Aktivkohle kaufen

Platz 4: Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung vorher nachher

Leider ist es oft so, dass das Bleaching-Produkt nicht das gewünschte Ergebnis liefert! Wieso ist das so?

Das liegt meistens daran, dass die Zähne mit Zahnstein und Belägen belegt ist. Die Zahnoberfläche ist sozusagen verdeckt. Das Bleichmittel kann nicht richtig auf die Zähne einwirken.

Aber was kann man dagegen tun? Hier ist mein Geheimtipp für dich:

Mache zuerst eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt. Alleine dadurch bekommt man weißere Zähne. Ist der aufhellende Effekt stark genug, muss man sie gar nicht mehr aufhellen.

Hier habe ich mal ein Vorher-nachher-Bild nach einer PZR gemacht. Das Ergebnis ist schon ziemlich gut.

Ist man immer noch nicht zufrieden, kann man zusätzlich noch ein Bleaching-Produkt anwenden. Dadurch wird das Ergebnis perfekt.

Leider kostet eine PZR bis zu 100 Euro. Wenn du aber eine zusätzliche Zahnzusatzversicherung abschließt, bekommst du bis zu 2 Behandlungen pro Jahr kostenlos. Nicht zu vergessen sind auch alle anderen Vorteile, die du zusätzlich bekommst.

Zahnzusatzversicherung

Platz 5: Happybrush Bleaching-Zahnpasta im Test

Ob die beste Zahnpasta zum Aufhellen der Zähne von Happybrush kommt? Es gibt viele Zahnweiß-Zahnpasten. Wir haben uns für diese entschieden und sie ausführlich getestet.

Wie stark kann man die Zähne mit Zahnpasta aufhellen?

Zahnpasta zum Zähne aufhellen

Viele wollen eine schnelle und effektive Lösung. Schnell weiße Zähne! Die Zahnweiß-Zahnpasta ist aber für eine längere Anwendung geeignet, dafür aber auch recht günstig. Hier findest Du weitere Informationen zum Happybrush Zahnpasta.

Das Gesamtpaket besteht insgesamt aus 3 Zahnpasta-Tuben:

  1. Zahnpasta mit Aktivkohle: Aktivkohle ist ja für seine aufhellende Wirkung bekannt. Die feinen Schleifkörper reiben auf der Zahnoberfläöche und entfernen so den Zahnbelag.
  2. Zahnpasta mit Kieselsäure: Kieselsäure reinigt die Zähne ähnlich wie Kohle. Nur sind die Schleifkörperchen weicher. Somit werden die Zähne sanft gesäubert. Das hellt die Zähne schonend auf. Die Zahnpasta shmeckt nach Pfefferminze.
  3. Die dritte Zahnpasta enthält ebenfalls Kieselsäure. Nur der Geschmack ist hier anders (Kokosgeschmack).

Happybrush Zahnpasta Anwendung:

Zahncremes enthalten feinste Schleifkörper. Sie schleifen an der Zahnoberfläche und entfernen so die Ablagerungen auf dem Zahnschmelz.

Beginne am besten mit der Aktivkohle-Zahnpasta. Wenn deine Zähne weiß genug geworden sind, solltest Du nur noch die schonendere Zahnpasta mit Kieselsäure benutzen.

Happybrush Zahnpasta Testergebnis:

Happybrush Zahnpasta Test

Was hat die Happybrush Zahnpasta gebracht? Werden dadurch die Zähne weißer oder nicht? Das kannst du auf dem Bild erkennen.

Bild 1: Im ersten Bild siehst du die Zähne vor der professionellen Zahnreinigung. Die Zähne sind also richtig verfärbt.

Bild 2: Nach der Zahnreinigung sind die Zähne deutlich weißer geworden. Ich empfehle jedem, vor der Zahnaufhellung eine professionelle Zahnreinigung durchzuführen. Das hilft schon mal richtig viel und du tust deinen Zähnen gleichzeitig etwas Gutes damit.

Bild 3: Nach der PZR habe ich meine Zähne 2 Wochen lang mit der Happybrush Zahnpasta geputzt, um weißere Zähne zu bekommen. Tatsächlich sind die Zähne dadurch noch mal etwas weißer geworden. Mehr als 1 Nuance ist aber definitiv nicht drin.

Für manche ist das aber immer noch nicht weiß genug. Wer noch schönere Zähne haben möchte, sollte ein richtiges Bleaching-Produkt und keine Zahnpasta benutzen.

Happybrush Zahnpasta kaufen

Platz 6: Bleaching Gel

Platz 5 belegt das Bleaching Gel. Wir haben den Test gemacht. Das Ergebnis war jedenfalls kaum zufriedenstellend.

Bleaching Gel

In unserem Test war dieser Zahnaufheller kein besonders gutes Produkt. Wir gehen davon aus, dass die meisten Menschen damit keine positiven Erfarungen sammeln werden.

Bleaching Gel Anwendung:

Das Bleaching Gel wird mit einer Spritze in eine Bleaching Schiene gespritzt und auf die Ober- und Unterzähne aufgesetzt. Auch hier muss man das Bleichmittel zwischen 20 und 40 Minuten lang einwirken lassen. Dank LED Licht kann man die Aufhellung beschleunigen.

Zahnaufhellung Test, Bleaching Gel vorher nachher Bild

Getestet von Erik

Das Ergebnis ist leider nicht so überzeugend. Hier darf man sich bei dem Bild nicht täuschen lassen. Das rechte Bild wurde in einem anderen Licht gemacht. Dadurch scheinen die Zähne heller. Tatsächlich hat sich die Farbe der Zähne kaum verändert.

Gesundheitlich ist auch dieses Produkt aber völlig unbedenklich.

Hier erfährst Du, wie Du das Bleaching Gel richtig anwenden solltest.

  • Enthält kein Peroxid.
  • Keine Risiken für die Zähne.

Zahnaufhellung Gel Kit

Platz 7: Listerine Advanced White im Test

Listerine Advanced White TestGetestet haben wir auch die Listerine Advanced White Mundspülung. Aber wo sind die Bilder? Die gibt es nicht.

Leider gab es überhaupt keinen aufhellenden Effekt. Deshalb haben wir hier auch kein Vorher-nachher-Bild eingefügt.

Außerdem enthält das Produkt extrem viel Fluorid. Zu viel Fluorid kann die Zähne sogar gelb färben (besonders bei Kindern).

Dieses Produkt können wir für die Zahnaufhellung leider nicht weiterempfehlen. Der einzige Vorteil: man fühlt sich nach der Mundspülung richtig frisch.

Listerine Advanced White

Platz 8: Wasserstoffperoxid im Test

WasserstoffperoxidJa. Wasserstoffperoxid wird für die Zahnaufhellung eingesetzt! Und warum landet dieser Zahnaufheller dann auf Platz 8?

Das ist ganz einfach:

Wir haben es selbst getestet. Peroxid ist nur dann wirksam, wenn es über einen langen Zeitraum auf die Zähne einwirkt. Außerdem muss es hoch konzentriert sein.

Das frei verkäufliche Peroxid ist nur zum Spülen geeignet und bleibt nur kurz im Mund. Die Zähne werden dadurch nicht wirklich heller.

Mehr darüber erfährst du hier: Zähne aufhellen mit Wasserstoffperoxid.

Wasserstoffperoxid kaufen

Ku2 Zahnaufheller: unsere Bewertung

Den ku2 Zahnaufheller können wir zurzeit nicht empfehlen. Offensichtlich ist der Vertreiber nicht an einem Test mit Vorher-nachher-Bilder interessiert.

Bereits 2 Mal haben wir ku2 bezüglich eines Tests angeschrieben. Sie waren nicht einmal in der Lage, uns eine Antwort zu liefern. Andere Vertreiber dagegen kommen selbst auf uns zu und stellen uns sogar Bilder zur Verfügung. Demnach gehen wir davon aus, dass ku2 keine Tests haben möchte, sondern nur verkaufen will.

Unser Tipp: Erst mal die Hände davon lassen.

Whitify Zahnbleaching Set

Wir haben Whitify wegen einer Kooperationsanfrage angeschrieben. Gerne wollten wir das Whitify Zahnbleaching Set testen und das Testergebnis auf unserer Seite veröffentlichen.

Leider haben wir auch von Whitify keine Antwort bekommen. Wir sind ja der Meinung, dass Unternehmen gerne Kooperationen eingehen. Vor allem dann, wenn sie von ihrem eigenen Produkt überzeugt sind.

Leider haben wir keine Antwort erhalten. Wir gehen davon aus, dass das Produkt Bleaching Set unsere Erwartungen nicht erfüllt und verzichten deshalb auch auf einen ausführlichen Test.

Aktuell traten wir dazu, auf andere Zahnaufheller zurückzugreifen.

Veneers

Veneers für die ZähneVeneers sind praktisch dünne Schalen, die mit einem speziellen Kleber auf den Zahnschmalz geklebt werden. Zuvor muss aber etwas von dem Zahnschmelz abgefräst werden.

Sie halten sehr lange, ohne dass Karies entstehen kann und können sehr schön aussehen, da sie sich nicht verfärben.

Allerdings geht dadurch der wertvolle Zahnschmelz verloren. Zudem sind Veneers teuer. Hier findest Du alles zum Thema Veneers.

Zahnaufhellung Testsieger

Diamondsmileteeth TestDer Zahnaufhellung Testsieger kommt von DiamondSmile. Um ganze 10 Stufen lassen sich damit die Zähne aufhellen. Die hohen Zahnarztkosten kann man sich hier sparen.

Der Zahnaufheller Testsieger funktioniert sehr einfach. Mit dem Kauf des Produktes wird eine Anleitung mitgeliefert, wo die Anwendung genau beschrieben wird.

Zum Testsieger

Welche Bleaching-Methoden gibt es?

Zahnaufhellung TippsNeben käufliche Zahnaufheller für zu Hause gibt es noch weitere Bleaching-Methoden, um sich die Zähne aufzuhellen.

Bleaching beim Zahnarzt

Muss man sich die Zähne beim Zahnarzt bleichen lassen? Die Wahrheit ist die: Kein frei käuflicher Zahnaufheller kann den Zahnarzt ersetzen. Nur beim Zahnarzt werden die Zähne richtig weiß. Allerdings ist eine Behandlung sehr teuer.

Der Zahnarzt setzt hoch konzentriertes Wasserstoffperoxid ein. Je mehr Peroxid man anwendet, desto schneller werden die Zähne weiß. So einfach ist das. In käuflichen Produkten ist der Peroxid-Anteil sehr gering und somit auch die Wirkung.

Weitere Informationen findest Du hier: Zähne bleichen beim Zahnarzt.

Zähne aufhellen mit Hausmittel

Eignen sich Hausmittel zum Zähne aufhellen? Von Hausmitteln sollte man grundsätzlich die Finger lassen. Die einzige Ausnahme ist Kokosöl.

Allerdings bringen Hausmittel nicht das gewünschte Ergebnis und nehmen oft viel Zeit in Anspruch. Viele Hausmittel können den Zähnen auch schaden.

Weitere Informationen findest Du hier: Hausmittel für die Zahnaufhellung.

Kosmetische Zahnaufhellung

Kosmetische ZahnaufhellungEine kosmetische Zahnaufhellung kann man in speziellen Studios durchführen lassen. Solche Studios sind mit Geräten für die Zahnaufhellung ausgestattet.

Die kosmetische Zahnaufhellung wurde von Zahnärzten entwickelt. Die Behandlung wird von geschulten Mitarbeitern durchgeführt. Aber wo ist da jetzt der Unterschied zwischen kosmetischer Zahnaufhellung und Bleaching beim Zahnarzt?

Der Unterschied liegt im Preis. Beim Zahnarzt liegen die Zahnaufhellung Kosten deutlich höher. Dafür ist aber auch das Ergebnis besser.

Die Behandlung läuft so ab: Zuerst wird man aufgeklärt. Alle wichtigen Fragen werden geklärt. Danach wird die Zahnfarbe ermittelt, damit man später den Unterschied sieht. Natürlich müssen die Zähne sauber sein. Aber meistens muss man sie vor Ort sowieso mit einer speziellen Zahncreme noch mal reinigen.

Anschließend muss man sich auf einen bequemen Sessel setzen. Das Bleaching-Gel wird in eine Schiene gegeben und in den Mund eingeführt. Um das ganze zu beschleunigen, benutzt man ein spezielles LED-Licht. Die Behandlung dauert etwa eine Stunde lang.

Bei der kosmetischen Zahnaufhellung lassen sich die Zähne um bis zu 6 Nuancen aufhellen.

Was ist das beste Bleaching?

Das beste Bleaching ist das In-Off-Bleaching beim Zahnarzt (auch bekannt als Power-Bleaching).

Mit keiner anderen Anwendung kann ein besseres Ergebnis erzielt werden. In nur einer einzigen Sitzung beim Zahnarzt ist die Prozedur abgeschlossen.

Allerdings sind die Kosten für dieses Bleaching am höchsten.

Was passiert bei der Zahnaufhellung?

Zahnschmelz, DentinDer menschliche Zahn besteht aus mehreren Schichten. Das Dentin oder auch Zahnbein (innere Teil des Zahnes) hat eine gelbliche Farbe. Geschützt wird das Dentin durch den sogenannten Zahnschmelz.

Verfärbt wird eben der Zahnschmelz. Kleinste Farbpartikel setzen sich auf den Zahnschmelz ab und bleiben dort fest haften. Diese Farbe ist meistens gelblich und muss gebleicht werden, wenn man wieder weiße Zähne haben möchte.

Doch Achtung: Der Zahnschmelz wird über die Jahre bis ins hohe Alter hinein langsam abgenutzt. Irgendwann ist der Schmelz nur noch dünn. Zum Vorschein kommt das darunter liegende Dentin, welches den Zahn gelblich erscheinen lässt.

Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt kann hier bei jungen Menschen schon Hilfe schaffen. Ist man mit dem Ergebnis nicht zufrieden, kann man über Zahnbleaching nachdenken.

Eine professionelle Zahnreinigung kostet bis zu 120 Euro, die die gesetzliche Krankenkasse nicht zahlt. Wer eine Zahnzusatzversicherung besitzt, kann sich auf eine professionelle Zahnreinigung freuen. Die Kosten dafür trägt die Versicherung.

Viele Zahnaufheller enthalten jedoch Wasserstoffperoxid. Bei langer Anwendung kann die Säure Peroxid aber den Zahnschmelz angreifen, weshalb Vorsicht geboten ist. Die Säure könnte in Löcher des Zahns eindringen und so Schmerzen verursachen. Ein Gang zum Zahnarzt ist also ratsam.